What I learned in 2016 – Little Recap ☺

2016 review text on a napkin with coffee against grunge wood desk

Das Jahr 2016 neigt sich langsam dem Ende zu. Ich habe mich dazu entschieden in diesem Jahr, keine weihnachtliche Stimmung auf dem Blog zu verbreiten. Naja, das wäre sowieso gelogen gewesen, haha. Weihnachtsgefühle waren bei mir dieses Jahr so gut wie gar nicht vorhanden. Lediglich auf dem Weihnachtsmarkt spürte ich einen Anflug von weihnachtlicher Stimmung. Aber lassen wir das und nutzen die Zeit, um das Jahr 2016 noch einmal Revue passieren zu lassen.

2016 war eines der wohl abwechlungsreichsten Jahre seit langem. Vieles ist passiert, vieles ist gekommen und auch vieles wieder gegangen. Ich habe Erfahrungen gemacht, von denen ich mein Leben lang profitieren kann. Also, Let`s Go 🙂

1. Wir verändern uns alle – ob wir wollen oder nicht 

Zu beginn des Jahres, war mein Alltag größtenteils von Arbeit, Sport und Ernährung geprägt. Der tägliche Besuch im Fitness-Studio war absolutes Pflichtprogramm. Genau so, wie das anschließende Kochen. Ich habe sämtliche Mahlzeiten für den nächsten Tag vorbereitet und habe nichts dem Zufall überlassen. Genügend Schlaf, wenig Party und kein Alkohol.

treppe_frontal_lachen

Mit der Zeit hat sich das allerdings gewandelt. Ich habe mein Hobby-Sportler „dasein“ zu einem Großteil aufgegeben und mich neuen, spannenden Projekten zu widmen. Aus einem davon, ist dieser Blog entstanden.

2. Lebe, Lache, Liebe

Nachdem ich den Sport um die Hälfte reduziert habe (was immer noch mehr als ausreichen war, by the way) habe ich die gewonnene Zeit genutzt wieder mehr mit Freunden und Bekannten zu unternehmen. Neuderdings sah man mich auch wieder auf Partys. Und Ja, auch mit Alkohol. Wenn wir ehrlich sind, dann richtig 😉

bigcitybeatsBig City Beats Wintertag-Traum 

3. Investiere in dich selbst, das Lohnt sich am meisten

Für das was jetzt kommt, wäre tosender Applaus und haltloses Trampeln die angebrachte Reaktion. Ich habe in 2016 doch tatsächlich wieder Bücher gelesen! Ich meine ich habe mir das schon mehrere Jahre vorgenommen aber es wurde nie in die Tat umgesetzt. Ich habe es geschafft mehrere Bücher fertig zu lesen. Hier mal ein kleiner Auszug aus der Leseliste:

Dein perfektes Jahr

Mein Leben – Mahatma Ghandi

MEIN LEBEN UND WERK – Henry Ford 

 

4. Trenne dich von alten Lasten

Ich weiß nicht ob ich der Einzige bin, der gelegentlich mit Flashbacks aus der Vergangenheit zu kämpfen hat. Ich denke aber eher nicht. Und genau deshalb werden mich jetzt sicherlich auch die meisten von euch verstehen. Es ist anstrengend. Gefühlschaos hoch zehn. Und außer das man sich mental selbst damit schadet, bringt es einem gar nichts.

Ich habe dieses Jahr mit ein paar meiner alten Lasten aufgeräumt. Ich habe zwar immer noch ein paar Lasten die es anzupacken gilt, aber im großen und ganzen habe ich schon viel geschafft.

5. Freue dich auf die Zukunft – und fresse nicht so viel an Weihnachten 😀 

*hier bitte ein tiefsinniges, völlig realitätsfremdes Zitat einfügen*

Alles in allem war mein Jahr 2016 positiv. Sicherlich gab es auch viele negative und traurige Erlebnisse aber ich kann heute darauf zurück blicken und sie als Erfahrung betrachten. Und egal was 2017 für Dich oder mich bereithält, ich freue mich darauf!

Überfressene,nachweihnachtliche Grüße

Signatur DEIN LUCA

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*